Literatur

 

Es ist eines der Ziele der Orthodoxen Kirche des Westens in Deutschland, Bücher und Schriften aus der Tradition des westlichen Ritus in der Orthodoxie zu veröffentlichen und damit einem breiteren Publikum bekannt zu machen.

 

Die bisher veröffentlichten Titel sind alle bei amazon.de oder direkt beim Online-Verlag Lulu.com erhältlich. Bei Interesse bestellen Sie bitte direkt dort. Bitte richten Sie keine direkten Buchbestellungen an Vater Arne Giewald. 

 

Hier finden Sie die Links zum Bestellen der bisher veröffentlichten Schriften:

 

https://www.amazon.de/s/ref=dp_byline_sr_book_1?ie=UTF8&text=Arne+Giewald&search-alias=books-de&field-author=Arne+Giewald&sort=relevancerank

 

http://www.lulu.com/spotlight/Altkirche1

 

Die bisher erschienenen Titel:

 

Die Göttliche Liturgie unseres Heiligen Vaters Germanus von Paris

Dieses kleine Buch enthält das Ordinarium der wiederhergestellten Gallikanischen Liturgie so wie sie in den Gemeinden der Orthodoxen Kirche von Frankreich und des Westens gefeiert wird. Diese Liturgie wurde zwischen 1925 und 1955 aufgrund der erhaltenen Schriften und Fragmente aus dem 5. bis 8. Jahrhundert wiederhergestellt. Sie ist ein schönes Beispiel für eine außerrömische Liturgietradition im Abendland sowie auch für einen westlichen Ritus in der Orthodoxen Kirche von heute.

 

Orthodoxe Tagzeitenliturgie im westlichen Ritus

Die Orthodoxe Tagzeitenliturgie im westlichen Ritus: das ist in  dem vorliegenden Buch das Stundengebet nach der Ordnung der Orthodoxen Kirche von Frankreich und des Westens. Neben einer Einführung in Struktur, Theologie und Praxis der Tagzeitenliturgie ist auch das Ordinarium für die Feier der Vesper, Komplet, Laudes und Sext in diesem Buch enthalten.

 

Ordnungen aus dem westlichen Orthodoxen Stundenbuch

In diesem Buch befinden sich die Ordnungen für die Vesper, die Komplet, die Laudes und die Sext so wie sie in den Gemeinden der Orthodoxen Kirche von Frankreich und des Westens gebetet und gefeiert wird. Diese Ordnungen wurden bereits in dem Buch "Orthodoxe Tagzeitenliturgie im westlichen Ritus" mitveröffentlicht. Aus praktischen Gründen werden diese Ordnungen in diesem Buch noch einmal für sich veröffentlicht für alle, die sie zum Gebet nutzen möchten. Zum praktischen Nutzen trägt auch die Spiralbindung bei.

 

Die Eucharistische Vesperliturgie (Abendmesse)

In der Orthodoxen Kirche von Frankreich und des Westens wird unter der Woche der Vespergottesdienst häufig mit der Feier der Eucharistie verbunden. Diese Vesperliturgie wird in diesem vorliegenden Buch präsentiert.

 

Orthodoxes Rosenkranzgebet

Zum ersten Mal wird in diesem kleinen Buch das Orthodoxe Rosenkranzgebet aus der Tradition der Orthodoxen Kirche von Frankreich und des Westens in deutscher Sprache veröffentlicht. Der erste Bischof der Orthodoxen Kirche von Frankreich, Bischof Johannes Nektarios von Saint-Denis, bat die Nonne Mère Séraphine (1907 - 1991) dieses Rosenkranzgebet zusammen zu stellen. Es enthält nach der abendländischen Tradition die 15 großen Geheimnisse des Glaubens, allerdings nicht aufgeteilt in freudenreiche, lichtreiche und schmerzreiche Geheimnisse, sondern in der chronologischen Abfolge der Heilsgeschichte. Diese deutsche Erstveröffentlichung wurde von Vater Arne Giewald, Priester der Orthodoxen Kirche des Westens in Deutschland, in Angriff genommen. Diese Veröffentlichung ist ein weiterer Beitrag, die Orthodoxie im westlichen Ritus in deutscher Sprache bekannter zu machen.

 

Kleine Regel für Gebetsgemeinschaften

Zusammen mit dem bereits veröffentlichten "Orthodoxen Rosenkranzgebet" finden Sie in diesem Buch die "Kleine Regel für Gebetsgemeinschaften" nach Mère Séraphine (1907 - 1991). Mère Séraphine war eine große Meisterin des Gebets und lebte zuerst als Einsiederlerin und später in einer kleinen Kommunität ein Leben der vollkommenen Hingabe an Gott. Möge dieses Buch, das eine weitere Veröffentlichung aus der Tradition des westlichen Ritus in der Orthdoxie ist, vielen Gebetsgemeinschaften und einzelnen Betern eine Hilfe sein.

 

Die Heilige Messe und der Gesang der Gläubigen

"Die Heilige Messe und der Gesang der Gläubigen" ist eine informative Einführung in die Liturgik und das Wesen der Orthodoxen Kirche von Frankreich und des Westens von Maxime Kovalevsky. Maxime Kovalevsky war der Bruder von Bischof Johannes Nektarios von Saint-Denis, dem ersten Bischof der Orthodoxen Kirche von Frankreich. Zusammen mit seinem Bruder und anderen Weggefährten schuf er wichtige Grundlagen dieser Kirche und damit der Orthodoxie im westlichen Ritus generell sowie zahlreiche Gesangspartituren und viele Bücher über spirituelle und liturgische Themen.

 

Tod und Auferstehung, Heiliger Geist und Charisma

In diesem kleinen Band werden vier Vorträge von Bischof Johannes Nektarios von Saint-Denis aus den 1950er und 1960er Jahren vorgestellt. Diese wurden auch ursprünglich auf deutsch gehalten und sind nicht aus dem Französischen übersetzt worden wie sonst bei vielen Schriften der Orthodoxen Kirche von Frankreich und des Westens.